Deshalb gibt es MyHappyEnd.

MyHappyEnd ist der Zusammenschluss von Schweizer Nonprofit-Organisationen. MyHappyEnd möchte, dass mehr Menschen ihren letzten Willen verbindlich festhalten und in ihrem Nachlass gemeinnützige Organisationen berücksichtigen. MyHappyEnd bietet Interessierten eine Übersicht zu Spendemöglichkeiten.

Nachlass regeln – so geht’s

Unsere Organisationen

Alle Organisationen anzeigen

Arche Zürich

Unter dem Dach der Arche Zürich wird sich die neue Kooperation umfassend um Hilfestellungen im Bereich Kind, Familie und Elternschaft kümmern. Administrative und Management-Aufgaben werden effizient von der Arche Zürich übernommen. Die Angebote der Mütterhilfe bleiben bestehen, mit gewohntem Namen, Ort und Ansprechpartner/-innen.

Die umfassende und fortwährende Hilfeleistung für die Klientel steht während der Zusammenführung mit der Arche Kind & Familie und darüber hinaus an oberster Stelle.

zur Organisation

Brot für alle – Eine gerechtere Welt ist möglich.

Die Menschen in Benin kämpfen mit den Folgen der Übernutzung der Böden, der Spekulation auf Nahrungsmittel und dem zunehmenden Land Grabbing – dem Landraub durch grosse Agrokonzerne.

Die Bauerngewerkschaft SYNPA bildet die Kleinbauernfamilien weiter, damit sie sich gegen Landraub wehren können und ökologische Anbaumethoden ihre Ernteerträge und ihr Einkommen sichern.
Parallel dazu engagiert sich Brot für alle entwicklungspolitisch gegen Land Grabbing von Schweizer Firmen.

zur Organisation

Check Your Chance

Die Jobline GO4JOB (0800 46 45 62) bietet v.a. Jugendlichen, Eltern und Lehrern eine 7x24h und schweizweit verfügbare Anlaufstelle. Nach Erfassung der persönlichen Situation wird an die passendste regionale Fachstelle vermittelt.

Als Dachverein gegen die Jugendarbeitslosigkeit engagieren wir uns dafür, dass möglichst alle jungen Menschen in der Schweiz eine passende Berufsausbildung und Arbeitsstelle finden. Die Jobline GO4JOB ist täglich rund um die Uhr per Telefon oder E-Mail erreichbar. Wir sprechen Deutsch, Französisch und Italienisch. Die Anfragen werden von einem fachkundigen Team von Beratung und Hilfe 147 entgegengenommen. Nach Abklärung der jeweiligen Situation erhalten Anfragende die Kontaktdaten der für sie geeigneten Fachstelle.

zur Organisation

Enfants du Monde

In Burkina Faso sterben jedes Jahr mehr als 3'000 Frauen während der Schwangerschaft oder Geburt. Von unserem Gesundheitsprojekt profitieren über 79'000 Frauen und 79'000 Babys in 3 Regionen.

Dank Weiterbildungskursen verändert sich das Verhalten der Ehemänner: Sie helfen nun – entgegen der herkömmlichen Tradition – ihrer schwangeren Frau bei dem schweren Arbeiten, z.B. auf dem Feld oder beim Wasser holen. So gibt es weniger Fehl- oder Frühgeburten. Zudem bilden wir das Pflegepersonal weiter.

zur Organisation

Fastenopfer - Katholisches Hilfswerk Schweiz

Im Projekt Imerina können die Menschen Nahrungsengpässe selbst überbrücken, die Einschulung der Kinder bezahlen oder sich Medikamente leisten. In einem zweiten Schritt fördert das Programm Netzwerke, in denen die Spargruppen Erfahrungen austauschen und gemeinsam Aktionen zur Verbesserung ihrer Situation durchführen.

Dadurch setzen Menschen in ländlichen Gebieten aus eigener Kraft eine nachhaltige Entwicklung in Gang.

zur Organisation

Greenpeace Schweiz

Welche Folgen hat der massive Pestizideinsatz auf die Umwelt und den Menschen? Die Verluste bei den Honigbienen und den Wildbestäubern betrugen in den letzten Jahren bis zu 50% und auch am Rückgang der Amphibien und der Vögel sind Pestizide mitschuldig. Auch auf die menschliche Gesundheit können Pestizide einen Einfluss haben.

So sind etliche Pestizide für den Menschen akut toxisch, andere sind mit hoher Wahrscheinlichkeit krebserregend, wiederum andere wirken sich auf das Hormonsystem aus.

zur Organisation

Heilsarmee Schweiz

Es stehen drei begleitete Wohnplätze für Menschen ohne Obdach zur Verfügung. Diese bestehen aus einem persönlichen Zimmer, einer gemeinsamen Wohnstube, Küche, Bad und Waschküche. Die Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel zwischen 6-24 Monaten.

Die Begleitung besteht aus regelmässiger Beratung, arbeiten an Zielen, gemeinsamen Aktivitäten und beträgt mindestens zwei Stunden pro Woche pro Person, abhängig von der aktuellen Situation.

zur Organisation

Internationales Komitee vom roten Kreuz (IKRK)

Der Konflikt in Syrien ist eine der schlimmsten humanitären Katastrophen der jüngeren Geschichte. Das IKRK gehört zu den wenigen Organisationen, die noch immer in Syrien präsent sind, um als neutraler Vermittler Millionen Zivilisten, die sich im Kreuzfeuer der Gefechte befinden, humanitäre Hilfe zu leisten.

Wir unterstützen ausserdem Millionen Syrer, die in Jordanien, im Libanon und im Irak Zuflucht gefunden haben und helfen ihnen, den kalten Winter zu überstehen.

zur Organisation

Medair - Nothilfe und Wiederaufbau

Infolge anhaltender Konflikte fehlt es in vielen Gesundheitszentren an grundlegender Wasserinfrastruktur, was zur Folge hat, dass Patienten oft an Infektionen erkranken oder sogar sterben. Kinder unter fünf Jahren sind besonders gefährdet. Medair hat deshalb die Versorgung mit sauberem Wasser und sanitären Anlagen in laufende nationale Gesundheitsprogramme integriert.

So wird dem engen Zusammenhang zwischen Gesundheit und sauberem Wasser Rechnung getragen und ein Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Gesundheit der betroffenen Familien, v.a. der Kinder, geleistet.

zur Organisation

Mercy Ships Schweiz

An Bord unseres Spitalschiffes werden innerhalb des 10-monatigen Einsatzes gegen 4‘000 chirurgische Eingriffe bei Erwachsenen und Kindern durchgeführt und mehr als 8'000 Patienten in einer Zahnklinik an Land behandelt. Die chirurgischen Eingriffe beinhalten Gesichts-, Hals- und Kieferchirurgie, plastische- und rekonstruktive Chirurgie, Orthopädie, gynäkologische Chirurgie, Allgemeinchirurgie und Augenmedizin.

Unser ganzheitliches Ausbildungsangebot für einheimische medizinische Fachkräfte umfasst ein Mentoring-Programm und spezifische Ausbildungskurse.

zur Organisation

Patouch

Wir planen eine Werbekampagne in der Romandie.
Das machen wir, um die Aufmerksamkeit von allen auf dieses sehr wichtige und verkannte Problem zu lenken.
Jedes Jahr sind ungefähr 38000 Kinder von Gewalt betroffen.
Mehrere Infos sind auf www.patouch.ch oder auf unserer Facebook Seite

zur Organisation

Rheumaliga Zürich

Gut beraten:
Wenn Ihnen Ihre Schmerzen den Alltag schwer machen, helfen wir weiter. Unser Team aus Fachleuten (Sozialarbeitende, Bewegungsfachleute, Rheumatologinnen, Rheumatologe, Sozialversicherungsfachleute, Paar- und Familientherapeutin usw.) berät Sie individuell und kostenlos. Bei Bedarf können wir dank unseres Netzwerks weitere Fachleute vermitteln, z. B. Ergotherapeutinnen und -therapeuten, zertifizierte Liege- und Schlafberater/innen, Ernährungsfachleute, Physiotherapeutinnen und -therapeuten.

zur Organisation

SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte.

Die SBS produziert Kinder- und Jugendliteratur in Blindenschrift, damit sich blinde Kinder und Jugendliche auf vergnügliche Weise die Lesefähigkeit in Blindenschrift aneignen oder erhalten können. Die SBS-Bücher sind handlich und prima zum Mitnehmen.

So können blinde Kinder Geschichten wie «Die Schule fliegt ins Pfefferland» von Eveline Hasler lesen, während sich blinde Teenager beispielsweise mehr für die Abenteuer des Drachen «Eragon» interessieren.

zur Organisation

Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Im Mittelpunkt stehen Menschen mit Querschnittlähmung, ihre medizinisch-therapeutische Behandlung und Rehabilitation, ihre Wiedereingliederung in Familie, Beruf und Gesellschaft und ihre Bewältigung des Alltags im Rollstuhl.

Die Direkthilfe der Schweizer Paraplegiker-Stiftung unterstützt Betroffene mit Beiträgen an die Kosten von Wohnungs- und Fahrzeugumbauten, Hilfsmitteln sowie ungedeckte Pflegekosten wenn kein Versicherungsträger dafür aufkommt und die privaten Mittel nicht ausreichen.

zur Organisation

Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB

Taubblinde Menschen benötigen für jedes Gespräch, jeden Schritt vor die Tür Unterstützung. Die Gefahr der Isolation ist hoch. In unseren Projekten setzen wir uns für sie ein: Mit persönlichen Gesprächen oder mit Hilfsmitteln und Schulungen, die den Alltag erleichtern.

Mit begleiteten Kursen, Freizeit- und Ferienangeboten und der Schulung und Vermittlung von Freiwilligen und Kommunikationsasstistent/-innen.

zur Organisation

Solidar Suisse

In El Salvador leben viele Menschen unter der Armutsgrenze. Jugendliche werden sozial ausgegrenzt und es gibt viele ungewollte Schwangerschaften. Deshalb unterstützt Solidar Suisse Jugendkomitees, die sich gegen Gewalt einsetzen und die Jugendlichen gegenüber den Behörden vertreten.

40 Jugendliche werden geschult, damit sie andere über sexuelle Gesundheit und Rechte aufklären. Zudem ermöglicht Solidar Suisse 180 Jugendlichen eine vom Staat anerkannte Berufsbildung.

zur Organisation

SOS-Kinderdorf Schweiz

Im SOS-Kinderdorf Faridabad bei Dehli werden 50 Kinder zwischen einem und 18 Jahren betreut. Damit die Kleinen eine grosse Chance im Leben haben, hat das SOS-Kinderdorf eine sichere und geborgene Atmosphäre geschaffen.

Hier wohnt nun schon seit 3 Jahren Rani, gemeinsam mit ihren Geschwistern und SOS-Kinderdorf-Mutter Amadi. Rani kam bereits als Kleinkind in die Obhut von Amadi und wächst jetzt in einer in einer liebevollen Familie auf.

zur Organisation

Zürcher Stadtmission

Im Café Yucca hat die Kunst Tradition: Regelmässig finden Malaktionen statt, wird Theater gespielt, werden Weihnachtsdekorationen gestaltet. Für die Gäste ist dies eine Gelegenheit, ihre Kreativität einzubringen und die Alltagssorgen zu vergessen.
Eine Gitarre gehört seit Anbeginn zum Inventar des Café Yucca – sie wird regelmässig gespielt. Grossen Zuspruch finden auch die Malaktionen, ein Gast aus Osteuropa hat diese als «Notfallhilfe für die Seele» bezeichnet.

zur Organisation

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Lesen, Schreiben, Rechnen: Es sind minimale Fähigkeiten, die Kinder auf ein Leben in Eigenständigkeit und Selbstverantwortung vorbereiten. Wir unterstützen die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in ländlichen Gebieten Myanmars.

Junge Menschen erhalten so eine Arbeit in ihren Dörfern und die Kinder können in ihrer Umgebung in die Schule gehen. Wir legen Wert auf kindergerechten Unterricht, in dem die Kinder neugierig sein dürfen, und Wissen über die Sitten und Gebräuche.

zur Organisation

Stiftung PWG

Das Zinsniveau ist tief und die Konkurrenz gross. Derzeit haben wir es schwer, an neue Liegenschaften zu kommen. Dies gelingt nur, wenn die Eigentümerschaft darauf verzichtet, den letzten Franken aus dem Haus zu pressen. Dafür erhält sie etwas ganz Besonderes: das Bleiberecht der Mieterschaft zum aktuellen Mietzins.

Solche Eigentümerschaften gibt es immer wieder. 2018 konnten wir neun Liegenschaften mit 109 Wohnungen und 835 m² Gewerbefläche erwerben.

zur Organisation

TIXI Zürich

Die Statistik zeigt, unsere Fahrzeuge sind mit 5 Jahren und rund 300‘000 gefahrenen Kilometern reparaturanfällig und für unsere Fahrerinnen und Fahrer ein Risiko. Daher ersetzen wir jährlich rund 5 Fahrzeuge. Anschaffung und behindertengerechter Umbau kosten rund 100‘000 Franken pro Fahrzeug.

Die TIXI Flotte besteht zurzeit aus 29 behindertengerecht ausgebauten Fahrzeugen. Die Lebensdauer eines Fahrzeugs beträgt fünf bis sechs Jahre. 2019 müssen wir fünf Fahrzeuge ersetzen, welche weit über 250‘000 Kilometer zurückgelegt haben. Sie sind ausgefahren, reparaturanfällig und damit teuer im Unterhalt – ab 300‘000 Kilometern kostet dieser das Doppelte wie beim Stand von 100‘000 Kilometern.

Neue Fahrzeuge erlauben es TIXI, die Mittel optimal zu Gunsten der mobilitätsbehinderten Menschen einzusetzen und Ausfälle zu minimieren.

zur Organisation

Verein leben wie du und ich

In 4 Wohnungen verteilt im Wohnkomplex des KULTURPARKs wohnen 8 Menschen, davon 5 Menschen mit und 3 Menschen ohne Behinderung. Ein mobiler Unterstützungsdienst leistet individuell Hilfe bei der Organisation der Assistenz und des Alltags.

Menschen mit Behinderung bekommen oft keine Arbeitsplätze die ihren Fähigkeiten entsprechen. Deshalb wurde zusätzlich ein Arbeitsatelier aufgebaut. Hier bestehen bereits 7 Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung, teils im künstlerischen Bereich.

zur Organisation

Vier Pfoten Schweiz - Stiftung für Tierschutz

Erklärtes Ziel von LIONSROCK ist es, als das neue Zuhause für notleidende Grosskatzen einen neuen Standard zu setzen. Ein Beispiel für engagiertesten Tierschutz und für die Schaffung eines Lebensraumes, der den Tieren und ihren Bedürfnissen wirklich entspricht.

Die Definition von VIER PFOTEN Schutzgebieten ist in unseren Richtlinien fest verankert: Die Jagd und Zucht von Grosskatzen und der Handel mit ihnen ist strikt verboten.

zur Organisation

So helfen Sie mit Ihrem Nachlass

Zum Testament-Check

Unsere Veranstaltungen

Lassen Sie sich inspirieren: An verschiedenen Anlässen in der Schweiz haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Thema „Erben und Vererben“ auf eine entspannte Art auseinanderzusetzen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und der Eintritt ist frei.

Zu den Veranstaltungen